Tuesday 27. September 2016

Letzte Tweets

  • Fachtagung Weltkirche

    Schöpfung in Gefahr! Aufstehen gegen Raubbau und Gier.

    22. bis 23. Juli 2016 in Lambach

    Kirchenvertreter aus dem brasilianischen Amazonasgebiet und dem Ostkongo, sowie Magdalena Holztrattner (KSÖ) haben referiert. Die Tagung setzt an bei der Enzyklika „Laudato sii“ von Papst Franziskus und will aufrütteln bzw. Schritte zum Engagement für die Schöpfung Gottes und die Armen aufzeigen.

  • Entwicklung

    EZA & mehr

    Die KOO setzt sich für sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige globale Entwicklung vor dem Hintergrund der katholischen Soziallehre ein. Den internationalen Rahmen dazu bietet die Agenda 2030 mit den UN-Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs). Finanzielle Mittel und internationale Rahmenbedingungen sind entscheidende Erfolgsfaktoren.

  • Laudato si'

    Über die Sorge für das gemeinsame Haus

    Der Klimawandel und die skrupellose Ausbeutung der natürlichen Ressourcen bedrohen die Zukunft unseres Planeten. Papst Franziskus kritisiert die Rücksichtslosigkeit des Menschen gegenüber der Natur und gegenüber seinem Nächsten gleichzeitig. Es steht in der Macht der menschlichen Gemeinschaft, umzusteuern und die fatale Dynamik aufzuhalten.

Aktuelles

Jahresbericht 2015

4000 Projekte mit 102 Millionen Euro für die Ärmsten der Armen 136 Ländern

Eine starke Leistung der katholischen Kirche und doch nicht genug in Zeiten des Umbruchs, des Hungers und kriegerischer Auseinandersetzungen. Die kath. Organisationen erheben mutig die Stimme für eine engagierte öffentliche Entwicklungspolitik und gegen Gewalt, Ausbeutung, Ungerechtigkeit und für Religionsfreiheit. Mit ihrer Arbeit machen sie die Welt menschlicher und friedlicher. Dabei geht es vor allem um die Beseitigung konkreter Not, den Einsatz für soziale Gerechtigkeit und um die Verkündigung des Evangeliums.

>> Pressemeldung >> Kurzbericht >> Gesamtbericht

Vortrag Heinz Hödl zur Enzyklika „Laudato si'"

Was bedeutet die Enzyklika „Laudato si'? Wie kann ich selbst beitragen, wie können wir etwas verändern?

 

Die Welt steht vor grundlegenden Zukunftsfragen, die keinen Aufschub mehr dulden und die gemeinsames internationales solidarisches Handeln erfordern. Papst Franziskus ruft zu einem fundamentalen Umdenken und jeden Einzelnen zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstil auf. Er zeigt auf, dass soziale und ökologische Ungerechtigkeiten Hand in Hand gehen.

 

Termin: Do, 06. Oktober 2016
Zeit: 19.00-21.00 Uhr
Ort: Don Bosco Haus

 

Details und Anmeldung

Schöpfungszeit

Papst Franziskus ruft zum zweiten mal am 1.9. zum Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung auf

Vom 1. September bis 4. Oktober (dem Fest des Hl. Franz von Assisi) wird in vielen christlichen Kirchen die Schöpfungszeit - Season of Creation - gefeiert. Im Gebet und im Handeln soll in diesem Monat die Bewahrung der Schöpfung im Mittelpunkt stehen. Papst Franziskus ruft uns in einer Videobotschaft auf, auf die Schöpfung - ein Geschenk das uns frei gegeben wurde - gut aufzupassen und sie für zukünftige Generationen zu kultivieren und zu schützen.

Logo der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz

Papst gründet neues Ministerium für Soziales und Menschenrechte

Die KOO bewertet das Zusammenführen zentraler Zukunftsthemen im neuen Ministerium für Soziales und Menschenrechte als wichtige Initiative von Papst Franziskus. Sie sieht darin eine neue Dynamik für globale Solidarität um die Ungleichheit und den Klimawandel zu bekämpfen.

Run auf Fachtagung in Lambach über gefährdete Schöpfung

Mitorganisator Hödl meldet Rekordwert von 150 Anmeldungen - Papstenzyklika "Laudato si'" als Ausgangspunkt für "Schrei gegen die Gier".

>> Artikel Ordensgemeinschaften

>> Homepage Fachtagung

KOO verabschiedet Bischof Dr. Ludwig Schwarz

Am 27. Juni hat die Koordinierungsstelle ihren ehemaligen Vorsitzenden Dr. Ludwig Schwarz im Bildungshaus Maria Trost feierlich verabschiedet. In seiner Funktion als Vorsitzender hat Bischof Ludwig Schwarz über 70ig Mal für Mission und Entwicklung seine Stimme erhoben.

Joint NGO statement ahead of the European Council of 28-29 June 2016

NGOs strongly condemn new EU policies to contain migration >> letter

 

»Richtig Spenden«

 
Tipps & Kriterien für

"richtiges" Spenden

Info-Hotline: 01/317 03 21

 

Die Lebensstil-Kampagne

der KOO Mitglieder

 

KOO
Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission
Türkenstraße 3/3
1090 Wien
Telefon: +43-(0)1-3170321
Mail: info@koo.at
©2016 Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
Darstellung:
http://medien.katholisch.at/