Mittwoch 7. Dezember 2016

Letzte Tweets

  • Fachtagung Weltkirche

    Die Erde sind Wir.

    Anstöße zur notwendigen ökologischen Umkehr

    21. bis 22. Juli 2017 in Lambach

    Im Sinne von „Laudato si`“ werden Schritte zum Engagement für die Schöpfung und Anstöße zur ökologischen Umkehr aufgezeigt. Bischof Broderick Pabillo aus Manila und Monicah Wanjiru aus Nairobi werden  die Hauptreferate halten.

  • Entwicklung

    EZA & mehr

    Die KOO setzt sich für sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige globale Entwicklung vor dem Hintergrund der katholischen Soziallehre ein. Den internationalen Rahmen dazu bietet die Agenda 2030 mit den UN-Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs). Finanzielle Mittel und internationale Rahmenbedingungen sind entscheidende Erfolgsfaktoren.

  • Laudato si'

    Über die Sorge für das gemeinsame Haus

    Der Klimawandel und die skrupellose Ausbeutung der natürlichen Ressourcen bedrohen die Zukunft unseres Planeten. Papst Franziskus kritisiert die Rücksichtslosigkeit des Menschen gegenüber der Natur und gegenüber seinem Nächsten gleichzeitig. Es steht in der Macht der menschlichen Gemeinschaft, umzusteuern und die fatale Dynamik aufzuhalten.

Aktuelles

Neue Spendenabsetzbarkeit hat auch Vorteile

Transparenz-Regeln und Deklarationspflichten führen zu Besorgnis wegen des Verwaltungsaufwandes, jedoch: Für Spender und Spenderinnen hat das neue System auch deutliche Vorteile, die auch entsprechend öffentlich zu vermitteln sind.

Bischof Freistetter und "Missio"-Chef Wallner im Senegal

Vorsitzender der Koordinierungsstelle und Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke besuchen kirchliche Hilfsprojekte und treffen mit hochrangigen Vertretern der Religionsgemeinschaften zusammen. Bischof Freistetter: „ Die katholischen Hilfswerke zeigen, dass erfolgreiche Entwicklungsarbeit vor Ort möglich ist“.

EU-Parlament unterstützt Indigene in Brasilien

Das Europäische Parlament verabschiedete am 24.11. eine Resolution zur Situation der Guarani-Kaiowá. Es verurteilt darin die Gewalt gegen diese indigene Gruppe und forderte die brasilianische Regierung dazu auf, die gesetzlichen Ansprüche der Guarini-Kaiowa auf ihr traditionelles Land umzusetzen.

Spendenbericht 2016: Neuer Rekord und Sorgen über neue Deklarationspflicht

2015 spendeten Österreicher 625 Millionen Euro, um 55 Millionen mehr als 2014. Für Steuerabsetzbarkeit ab 1. Jänner Daten der Spender erforderlich - rund 900.000 Österreicher nutzen die Absetzbarkeit. Caritas: Österreicher weit solidarischer als Politik vermittelt.

Weihnachten im Schuhkarton: Problematische Bescherung?

Seit einiger Zeit werden in Diözesen, in Pfarren und Schulen die Aktivitäten des weltweiten Vereines Geschenke der Hoffnung e.V. insbesondere durch die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" intensiv beworben. Sebastian Kurz und Kardinal Schönborn unterstützen "Weihnachten im Schuhkarton". Wer steht wirklich dahinter, was passiert mit den Spenden?

OECD-Debatte zur Anrechenbarkeit von Unternehmensförderungen

Unternehmen spielen eine immer größere Rolle. KOO und AGGV haben in einem Brief an Bundesminister Kurz ihre Sorgen formuliert.

Entwicklungszusammenarbeit: Mehr Budget im Flüchtlingskontext

Das Budget wird heute Donnerstag, 24.11., beschlossen. Trendwende zugunsten von Krisenländer?

 

»Richtig Spenden«

 
Tipps & Kriterien für

"richtiges" Spenden

Info-Hotline: 01/317 03 21

 

 

KOO
Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission
Türkenstraße 3/3
1090 Wien
Telefon: +43-(0)1-3170321
Mail: info@koo.at
Darstellung:
http://www.kirchenbeitrag.at/