Mittwoch 18. Januar 2017

Letzte Tweets

  • Fachtagung Weltkirche

    Die Erde sind Wir.

    Schritte zur ökologischen Umkehr

    21. bis 22. Juli 2017 in Lambach

    Im Sinne von „Laudato si`“ werden Schritte zum Engagement für die Schöpfung und Anstöße zur ökologischen Umkehr aufgezeigt. Bischof Broderick Pabillo aus Manila und Monicah Wanjiru aus Nairobi werden  die Hauptreferate halten.

  • Entwicklung

    EZA & mehr

    Die KOO setzt sich für sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige globale Entwicklung vor dem Hintergrund der katholischen Soziallehre ein. Den internationalen Rahmen dazu bietet die Agenda 2030 mit den UN-Zielen für Nachhaltige Entwicklung (SDGs). Finanzielle Mittel und internationale Rahmenbedingungen sind entscheidende Erfolgsfaktoren.

  • Laudato si'

    Über die Sorge für das gemeinsame Haus

    Der Klimawandel und die skrupellose Ausbeutung der natürlichen Ressourcen bedrohen die Zukunft unseres Planeten. Papst Franziskus kritisiert die Rücksichtslosigkeit des Menschen gegenüber der Natur und gegenüber seinem Nächsten gleichzeitig. Es steht in der Macht der menschlichen Gemeinschaft, umzusteuern und die fatale Dynamik aufzuhalten.

Aktuelles

Botschaft an die Entscheidungsträger in Davos

Vom 17. bis zum 20. Januar 2017 findet das Weltwirtschaftsforum in Davos statt. Ist es ein Meeting-Geschäft mit rund 3.000 international beachteten Größen? Heinz Hödl hat der Kirchenzeitung „Der Sonntag“ ein Interview gegeben: "Es scheint manchmal fast so, als sei das WEF nur eine Veranstaltung zur Befriedigung großer Eitelkeiten führender Politiker und Wirtschaftsbosse. In Zeiten wachsender Globalisierungskritik besteht also ein echtes Imageproblem". >> Kurzfassung Interview >> Langfassung Interview

Konzernatlas 2017: Daten und Fakten über die Agrar- und Lebensmittelindustrie

Lebensmittel sind emotional mit Bildern von Feldern, Tieren und Wiesen untrennbar verbunden – die Realität und Praxis der Konzerne sieht anders aus. Der Konzernatlas schaut hinter die Kulissen der Industrie. Die Konzerne treiben die Industrialisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Acker bis zur Ladentheke voran. Umweltverbände und Entwicklungsorganisationen warnen vor einer massiven Konzentration im Agrarbusiness verbunden mit gravierenden Klima- und Umweltproblemen weltweit.

Monatsvideo des Papstes: Ökumenisch für Menschenwürde kämpfen

"Viele Christen setzen sich heute gemeinsam für ihre Mitmenschen ein", lobt der Papst in dem Video. "Sie verteidigen die Würde des menschlichen Lebens, bewahren die Schöpfung und kämpfen gegen Ungerechtigkeit."

Fastenaktion St. Pölten mit dem Spendengütesiegel ausgezeichnet

Am 16. Dezember 2016 wurde die Fastenaktion mit dem Spendengütesiegel ausgezeichnet. Organisationen, die das Spendengütesiegel tragen, erfüllen objektive und nachprüfbare Standards bei der Aufbringung wie auch bei der Verwaltung ihrer Spenden. Dank der strengen Prüfung durch unabhängige PrüferInnen können SpenderInnen vertrauen, dass ihre Spendengelder transparent, widmungsgemäß und wirtschaftlich eingesetzt werden.

https://www.osgs.at/fastenaktion-der-dioezese-st-poelten

Epiphanie-Sammlung 2017: "Gott ruft in den jungen Kirchen besonders laut!"

Für das Leben der Kirche ist es existenziell: 6. Jänner – weltweite Kollekte zur Unterstützung der Priesterausbildung in den ärmsten Diözesen der Welt.

Ministerium für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen

Mit Jahresbeginn wurde Kardinal Peter Turkson Leiter der von Papst Franziskus neu geschaffenen Behörde für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen, in der humanitäre, gesundheits- und entwicklungspolitische sowie menschenrechtliche Themen gebündelt werden. KOO und CIDSE kooperieren mit dieser neuen Behörde.

KOO: Keine Instrumentalisierung der Entwicklungshilfe

Lob der Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz für Regierung für Anerkennung von Humanitärer Hilfe und EZA als "wichtige Handlungsfelder", zugleich Warnung vor "Verkürzung von Wirkungsketten". >> KOO-Pressemeldung

 

»Richtig Spenden«

 
Tipps & Kriterien für

"richtiges" Spenden

Info-Hotline: 01/317 03 21

 

 

KOO
Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission
Türkenstraße 3/3
1090 Wien
Telefon: +43-(0)1-3170321
Mail: info@koo.at
Darstellung:
http://www.kirchenbeitrag.at/